116 116
Notfalltelefonnummer für Sperrungen von Kreditkarten - aus Deutschland rund um die Uhr kostenfrei erreichbar, gilt für fast alle Karten.
Acquirer
Organisation, die Verträge mit Händlern über die Annahme von Kreditkarten als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen abschließt. Beispiel: Für Barclaycard ist der Acquirer Visa bzw. MasterCard. Diese beiden Organisationen akquirieren die Akzeptanzstellen.
Affinity Karte
Von einem "Affinity-Kartenprogramm" spricht man, wenn eine Kreditkarte im Design einer speziellen Organisation, aber auch gewissen Freizeit-, Hobby- und Sportthemen gestaltet ist zu denen für einen Kundenkreis eine "Affinität" existiert. So gibt es z.B. in den USA Affinity-Karten für Universitäten, Militär, Basketball- und Baseball-Teams. Kreditkarten123.de zeigt eine Übersicht dieser Karten im Bereich Besondere Kreditkarten, beispielhaft ist die Harley Davidson Chrome Visa.
Akzeptanzstellen
Das sind alle die Geschäfte, Restaurants, Hotels u.ä., die per Vertrag mit einem Kreditkarteninstitut die entsprechenden Kreditkarten als Zahlungsmittel annehmen.
American Express
American Express ist nach Visa und MasterCard die drittgrößte Kreditkartenorganisation. Im Gegensatz zu diesen ist „Amex“ jedoch ein eigenständiges Bankunternehmen.
Amex Centurion
Legendäre schwarze American Express Karte, offizielle Bezeichnung American Express Centurion Card. Wird nur an eine äußerst exklusive Klientel vergeben. Erhältlich ab einem jährlichen Karten-Umsatz von 250.000,- US$.
ATM
Abkürzung für "Automated Teller Machine". Im Grunde ein Geldautomat, allerdings können im ausländische "ATMs" häufig auch Einzahlungen für Kunden der jeweiligen Bank annehmen.
Barclaycard
Kreditkartenmarke aus England, seit 1991 auch in Deutschland. Eigentlich gar kein "richtiger" eigener Kreditkartenanbieter, da jede Barclaycard entweder eine Visa- oder eine MasterCard-Barclaycard ist.
Bonität
Ein anderes Wort für "Kreditwürdigkeit".
Carte Blanche
Ehemalige super-exklusive US-Kreditkartenmarke. (Der Name bedeutet übersetzt in etwa "Blanko-Check".) Verschwand Ende der 80er vom Markt.
Chargekarte
Eine Bezahlkarte bei der der Betrag des Rechnungsabschlusses voll bezahlt werden muss. In der Regel erfolgt die Abrechung monatlich.
Chipkarte
Eine Chipkarte enthält neben dem üblichen Magnetstreifen einen Chip, der zusätzliche Daten und Funktionen (z.B. Geldkarten-Funktionen) enthalten kann. Es wird dafür ein spezielles Lesegerät benötigt. Ein Chip ist in der Regel weniger störanfällig als ein Magnetstreifen.
Diners Club
Die erste "richtige" Kreditkarte der Welt. Konnte sich später jedoch nie gegen die großen Anbieter MasterCard und Visa behaupten, die an ihr vorbei zogen. Heute hat Diners Club nur noch einen verschwindend winzigen Marktanteil.
Disagio
Bezeichnet die Gebühren/Transaktionskosten, die ein Händler an die Kreditkartengesellschaft abführen muss, wenn ein Kunde mit Karte bezahlt.
Discover Card
Eine recht exklusiv positionierte US-Kreditkartenmarke, die international jedoch praktisch keine Rolle spielt. 2008 wurde Diners Club von Discover Card übernommen. Zusammen haben beide Marken in den USA einen Marktanteil von ca. 5 %.
ec-Karte
EC-Karten sind die Debitkarten des Zentralen Kreditausschusses in Deutschland. Während "EC" früher für "Eurocheque" stand und die Karte somit eine Scheckkarte war, stehen die beiden Buchstaben heute für "electronic cash".
Guthabenkarte
siehe → Prepaid-Kreditkarte
JCB
Japan Credit Bureau - eine Kreditkartenorganisation mit Sitz in Japan. JCB-Karten sind im westlichen Teil der Welt relativ unbekannt, auch wenn sie häufig dort akzeptiert werden, wo asiatische Touristen zu Besuch sind. Zusammen mit Discover ist JCB die einzig verbleibende kleinere Kreditkartengesellschaft neben den Branchenriesen Visa, MasterCard und American Express.
MasterCard
MasterCard International gehört mit Visa zu den beiden großen Organisationen, die Kredit-, Prepaid- und Debitkarten ausgeben. Die in Europa verbreiteten Maestro und Cirrus-Karten werden von MasterCard ausgegeben.
Online-Beantragung
Bestellung einer Kreditkarte im Internet. Kunde gibt zunächst seine persönlichen Daten in ein Online-Bestellformular ein, anschließend muss üblicherweise ein → PostIdent-Verfahren durchgeführt werden. Kreditkarte wird wenige Tage später per Post zugestellt.
PostIdent
Übliches Verfahren zur Identitäts-Feststellung bei Online-Bestellung einer Kreditkarte. Banken in Deutschland sind verpflichtet, ein solches Verfahren durchzuführen. Der Besteller geht mit seinem PostIdent-Ausdruck und seinem Personalausweis (oder Reisepass) zur Post, wo seine Identität kostenfrei festgestellt wird. Erst nach diesem Verfahren darf die Kreditkarte verschickt werden.
Prepaid-Kreditkarte
Kreditkarten auf Prepaid-Basis funktionieren (wie Prepaid-Handys) auf Guthabenbasis. Um mit einer Prepaid-Kreditkarte zu bezahlen, muss vorher ein ausreichendes Guthaben auf die Karte geladen worden sein. Prepaid-Kreditkarten haben den Vorteil, dass sie auch an Personen mit negativem Schufa-Eintrag ausgegeben werden.
Schufa
Die Schufa Holding AG (Schufa = "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung") ist ein Kreditbüro, das im privatwirtschaftlichen Auftrag der deutschen kreditgebenden Unternehmen (Banken) die Kreditwürdigkeit insbesondere von natürlichen Einzelpersonen erfasst. Sie soll die Vertragspartner dabei vor Kreditausfällen schützen. Die Schufa besitzt in Deutschland ein de-fakto Monopol.
Schwarze Amex
siehe → Amex Centurion
Sperrnotruf
116 116 - Notfalltelefonnummer für Sperrungen von Kreditkarten - aus Deutschland rund um die Uhr kostenfrei erreichbar, gilt für die meisten deutschen Karten.
Visa
VISA ist die Abkürzung für "Visa International Service Association" und ist mit MasterCard eine der beiden großen internationalen Organisationen für Kreditkarten, Prepaidkarten und Debitkarten.
Anzeige